CVJM Oberwiehl CVJM Oberwiehl
A feiert Auswärtssieg - B weiter souverän

    A feiert Auswärtssieg - B weiter souverän

    (von )

    Männliche A-Jugend Oberliga

     

    TuS 82 Opladen - CVJM Oberwiehl 20:25 (10:12).


    Nach fünf Auswärtsniederlagen in Folge war es endlich soweit: Am ersten Spieltag der Rückrunde gewannen die Oberwiehler erstmals in fremder Halle. Grundlage für den souveränen Sieg beim Tabellennachbarn Opladen war besonders eine kämpferische Abwehr- und eine herausragende Torhüterleistung.

     

    Schnell führten die Gäste 4:1 (6.) und profitierten dabei von einigen Fehlern der TuS-Spieler. Diese fingen sich aber und fanden gegen die 3:2:1-Abwehr des CVJM nun bessere Lösungen. Beim 5:5 (11.) glichen die Gastgeber aus und gingen gegen eine nun völlig passiv und unsicher agierende Oberwiehler Mannschaft sogar mit 8:5 (16.) in Führung. Eine Auszeit weckte das ersatzgeschwächte Team, das auf Kapitän Johannes Schneevogt und A-Jugend-Torhüter Jannis Schoger verzichten musste, aber wieder auf. Mit einem 6:0-Lauf ging der CVJM 11:8 (26.) in Führung und ließ sich auch nicht von der Opladener Taktik mit zwei Kreisläufern verunsichern.

     

    Diese Variante zogen die Gastgeber im zweiten Durchgang konsequent durch, fanden aber gegen die nun im 4:2-Verbund mannorientiert deckenden Gäste nur wenig Durchkommen. Und die meisten Würfe, die ihren Weg auf das Tor fanden, wurden zur sicheren Beute von Torhüter Jonas Bauch. Bärenstarke 19 Paraden verzeichnete der B-Jugendliche am Ende. Über 15:13 (40.) und 20:17 (53.) hielt Oberwiehl die Führung, ehe ein 3:0-Lauf auf 23:18 (57.) endgültig die Partie entschied.

     

    "Die ersten Auswärtspunkte tun der Mannschaft natürlich sehr gut. Wir haben besonders in der Abwehr eine tolle Leistung geboten", sagte Trainer Ole Remmers. "Mit einer guten Abwehr vor sich sieht der Torhüter meistens gut aus, aber was Jonas gehalten hat, war schon sehr stark." Einzig die schwachen Wurfquoten der eigenen Offensive gefielen dem Trainer nicht. "Da müssen wir uns mit Blick auf die kommenden beiden Spiele steigern. Kerpen und Düren werfen regelmäßig viele Tore, das müssen wir mitgehen können."

     

    Am kommenden Samstag empfängt der CVJM den SSK Kerpen. Anwurf in der Wiehler "Weltmeisterhalle" ist um 19:30 Uhr.


    CVJM Oberwiehl: Jonas Bauch (19/1 Paraden); Lars Arenz (8), Yannik Borlinghaus (7/1), Jona Kleinauski (3), Ole Knotte (2), Lennart Frielingsdorf (2), Phil Nückel (2), Tim Langenbach (1), Daniel Fuchsberger, Nils Albrecht, Silas Kleinauski, Adrian Bauermeister.

     

     

    Männliche B-Jugend Kreisliga

     

    CVJM Oberwiehl - TV Wahlscheid 35:17 (20:10).

     

    Den fünften deutlichen Sieg in Folge feierten die CVJM-Jungs. Bis zum 4:4 (5.) verlief die Partie ausgeglichen, danach begannen die Gastgeber sich abzusetzen. Mit einem 7:0-Lauf stellten sie auf 14:5 (14.), erst einige Zeitstrafen ließen die Gäste bis zur Halbzeit noch halbwegs mithalten.

     

    Nachdem Torhüter Jonas Bauch zum A-Jugend-Spiel abgereist war, übernahm Matheo Bauermeister die Position zwischen den Pfosten. Trainer Marco Dabringhausen schwor die Mannschaft darauf ein, dem Interimskeeper noch mehr zu unterstützen. So zeigten die Oberwiehler im zweiten Durchgang eine fokussierte Abwehrleistung und ließen nur noch sieben Gegentore zu. Gleichzeitig wurden aber auch im Angriff einige Chancen liegengelassen, sodass "nur" 15 Treffer in den zweiten 25 Minuten gelangen. Über 26:14 (35.) erhöhten die Gastgeber das Ergebnis trotzdem.

     

    CVJM Oberwiehl: Jonas Bauch (8 Paraden), Matheo Bauermeister (6 Paraden u. 2 Tore); Lars Gustke (5/2), Leon Binder (4), Marvin Klein (4), Moritz Madel (4), Finn Dresler (4), Heiko Müller (3), Torben Weißkopf (2), Ricardo Timm (2), Lucas Schulze (2), Silas Kleinauski (1), Jan-Eric Hillebrand (1).