CVJM Oberwiehl CVJM Oberwiehl
A-Jugend nimmt die erste Hürde

    A-Jugend nimmt die erste Hürde

    (von Ole Remmers)
    Souveräne Siege gegen Nümbrecht und Wahlscheid - Gegen Gelpetal lange zurück - Deckungsumstellung bringt Erfolg - Weiter geht's am 30.4./1.5.

    A-Jugend erreicht souverän die Hauptqualifikation

     

    Noch längs war nicht alles Gold, was glänzte. Trotzdem zeigte die neuformierte A-Jugend des CVJM eine gute Vorstellung und sicherte sich die Teilnahme an der nächsten Runde souverän.


    Im ersten Spiel gegen den SSV Nümbrecht lagen die Wiehler beim 3:4 (13.) einmal kurz zurück, ansonsten diktierte das Team um Kapitän Johannes Schneevogt das Geschehen. Mit sechs Toren in Serie war spätestens beim 11:5 (21.) der Sieg eingetütet. "Der Start in ein Turnier ist immer wichtig. Wir haben die Aufgabe gut gelöst", meinte das Trainertrio Barf/Remmers/Schell.


    Gleiches galt auch für die zweite Partie des Tages gegen Wahlscheid. Die Wölfe hatten zwar vorher dem TV Gelpetal einen Punkt abgeknöpft, fanden aber gegen Oberwiehl nie ein Mittel. Aufbauend auf einer guten Deckung, hinter der Torhüter Fynn Karsten zehn Paraden zeigte, fiel das letzte Gegentor beim 3:3 (7.). Anschließend spielte nur noch der CVJM und gewann deutlich mit 13:3. "Ein starkes Spiel. Gefreut hat uns besonders, dass wir jeden Spieler bringen konnte, ohne an Qualität zu verlieren", meinten die Trainer.


    Das letzte Spiel gegen den TV Gelpetal musste nun die Entscheidung bringen, wer als Erster und wer als Zweiter weitergeht. Gegen die Mannschaft von Trainer André Heinrich tat Oberwiehl sich lange schwer. Über 4:2 (8.) und 9:6 (17.) hielt der TVG die Führung. Erst eine Deckungsumstellung brachte die Wende. Mit der offensiven Variante wurde dem Gelpetaler Rückraum um Marius Euteneuer die Wurfkraft genommen und es konnte mit hohem Tempo nach vorn gespielt werden. Mit einem Fünf-Tore-Lauf drehten die CVJM-Jungs das Spiel zum 12:10 (23.). In den intensiven Schlussminuten wurde diese Führung zwar noch abgegeben, das Unentschieden reichte aber, um Platz eins zu behalten. "Wir haben gegen Gelpetal sehr variabel agiert. Es ist schön zu sehen, dass wir durchaus schon zwei Systeme decken können", sagten die Trainer.


    Am 30.4./1.5. geht es in der Hauptqualifikation in Bonn weiter. Davor steht für die Mannschaft noch die Deutsche Eichenkreuz Meisterschaft in Wiehl an. "Da wollen wir hauptsächlich Spaß haben und etwas für den Teamgeist tun. Wir gucken mal, welches Ergebnis dann rausspringt."

     

    CVJM - SSV Nümbrecht (11:7).
    Jannis Schoger (5/1 Paraden); Johannes Schneevogt (2), Lennart Frielingsdorf (1), Lars Arenz (1), Julian Marenbach (2), Yannik Borlinghaus (2), Ole Knotte (1), Phil Nückel (2).

     

    CVJM - TV Wahlscheid (13:3).
    Fynn Karsten (10 Paraden); Johannes Schneevogt (2/1), Lennart Frielingsdorf (2), Daniel Fuchsberger (2), Tim Langenbach (1), Julian Marenbach (2), Yannik Borlinghaus (2), Silas Kleinauski (1), Alexander Schüttenhelm (1).

     

    CVJM - TV Gelpetal (14:14).

    Jannis Schoger (3 Paraden), Fynn Karsten (1); Johannes Schneevogt (1), Lennart Frielingsdorf (3), Julian Marenbach (5), Yannik Borlinghaus (3), Ole Knotte (1), Phil Nückel (1).

     

    Ohne Torerfolg: Felix Kobrow, Adrian Bauermeister, Jona Kleinauski.