CVJM Oberwiehl CVJM Oberwiehl
Mädchenjungschar nimmt am Jungscharwettbewerb Entschieden für Christus teil

    Mädchenjungschar nimmt am Jungscharwettbewerb Entschieden für Christus teil

    (von Petra Kleinauski)

     

    Mädchenjungschar nimmt am Jungscharwettbewerb des Deutschen Jugendverband Entschieden für Christus teil.

     

    Vier Aufgaben sind zu bewältigen und zu dokumentieren. Es werden Punkte für die einzelnen Aufgaben vergeben. Über 100 Jungscharen haben sich zum Wettbewerb angemeldet.

     

    Aufgabe 1: Wählt eine Situation aus dem Leben Martin Luthers und stellt sie dar.Dazu sammelt Gegenstände, die mit L beginnen.

     

    Wir habe die Szene ausgewählt, in der  Martin Luther in das Gewitter gerät und von Donner und Blitz

    zu Boden gestreckt wird.

    Unser Blitz ( Lichterkette im "Baum") ist leider durch die Lichtverhältnisse nicht ganz so gut zu erkennen.

    Luthers auf den Boden ausgestreckte Siluette dagegen aber schon.

    Ausgefüllt wurde die mit allerlei Gegenständen die mit L beginnen und die teilweise, Martin Luther, in anderer

    Ausführung, besessen oder bei sich gehabt habe könnte.

    bild1_mjs

    bild2_mjs

    Aufgabe 2: Baut ein Denkmal und erklärt was Reformation für euch beutet. Für Größe und Ausführung bekommt ihr Extrapunkte.

     

    Unser Denkmal besteht, aus einer, aus Playmobil nachgebauten Wartburg.

    Sie steht auf ihrem begrünt und bewaldeten Berg 411m NN. ;-)

     

    Unser Plateau hat eine Fläche von 4,50m x 1,60m und eine Gesamthöhe von 1,65m.

     

     

    Da Reformation für uns " Aus Alt wird Neu" bedeutet, haben wir das Denkmal mit einer Bibel  aus dem Jahr 1845

    und von uns neu gestalteten Bibelseiten ausgestaltet.

    Die Bibel ist die Hochzeitsbibel der Ur-Großeltern unserer Mitarbeiterin Christel Weyersberg.

     

    Das Denkmal steht im Eingangsbereich des Paul Schneider Hauses in Oberwiehl. Dies ist das Gemeindehaus unseres Pfarrbezirkes.

    bild3_mjs

    Aufgabe 3: 4 Soli was haben sie mit uns zu tun?

     

    Wir haben uns die 4 Soli an einem Jungscharnachmittag in Workshop´s vorgenommen. Die Kinder haben alle 4 Stationen durchlaufen.

     

    Allein die Bibel: Die Bibel ist wichtig, darum haben wir ein Bibel-Verse-Memory hergestellt und gespielt. So haben wir in diesem Workshop bis  zu 5 Verse gelernt. Das Memory wird noch erweitert und in Gruppenstunden

    oder Freizeiten fortgeführt

     

    Allei Gnade.

    Wir haben festgestellt:  " Gnade ist ein cooles Geschenk, für das ich nichts tun muss außer es annehmen."

    In dem Workshop haben die Kinder, in gemütlicher Runde, der Erzählung gelauscht, wie Martin mit dem Römerbrief die Bedeutung der Gnade erkennt. Sie bekamen einen Muffinsn geschenkt und tauschten sich über "Gnadengeschenke" aus

    und darüber das man diese erhält ach wenn man zickig ist. Daraus entstand die Gnadensonne, die unser Denkmal noch erweitern wird. Es wird noch eine Jungscharstunde zum Thema Vergebung geplant.

     

    Allein Christus

    Das Kreuz ist das Zeichen für Jesus Christus.

    Wir haben Kreuze aus Salzteig hergestellt.

    Die Kreuze tragen die Namen der Kinder und Mitarbeiter. Denn, so haben die Kinder festgestellt, Jesus starb für uns am Kreuz - sein Name stand dort am Kreuz. Eigentlich müssen aber unsere Namen dort stehen.

    Um das nicht zu vergessen, haben sie ihre eigenen Namen auf die Kreuze geschrieben und legen stellen oder hängen sie zu Hause an einen Ort, an dem sie sie immer sehen .

     

    Allein Glaube

    Glaube heißt Vertrauen.

    Das haben wir in einem Spiel verdeutlicht.

    Es wurde eine Blindverkostung durchgeführt. Die Kinder mussten drauf vertrauen, dass ihnen die Mitarbeiter keine fiesen Sachen unterjubeln. Gar nicht so einfach wie es sich anhört. Einige waren ganz voll Vertrauen und freuten sich auf die Dinge,

    die da kommen. Manche zierten sich und ließen Anderen den Vortritt, sozusagen als "Vorkoster". Das war sehr interessant.

    Wir planen eine weitere ausführliche Jungscharstunde zum Thema Vertrauen.

    bild4_mjs

    Für die Extrapunkte unser Gedicht vom Workshoptag:

    Allein - Gedicht

    Ich glaub' allein an Jesus Christ,

    dass er mein Freund und Retter ist.

    Ich darf so kommen wie ich bin,

    das ist für mich der Hauptgewinn.

     

    Deine Gnade ist ein cooles Geschenk,

    hilf mir, dass ich immer dran denk.

    Ich bin gerettet, durch dich allein,

    das ist ein Grund dir dankbar zu sein.

     

    Die Bibel ist ein spannendes Buch,

    doch für so manchen ein rotes Tuch.

    Doch ich glaub' was steht in der Schrift,

    und prüfe daran, was richtig ist.

     

    Allein der Glaube an dich zählt,

    im Vertraue auf dich sind wir erwählt,

    deine Kinder zu sein und deinen Willen zu tun,

    darin wollen wir niemals ruhn.

     

    Nun fehlt uns nur noch die 4 Aufgabe die wir am kommenden Dienstag lösen werden. Es geht um ein Reformationsfest im Jahre 2517.

     

    Fest to future sozusagen.

    Wir bekommen auch Punkte für die Anzahl unserer dokumentierten Gäste ;-) im Paul Schneider Haus.

     

    Wir sehn uns in der Jungschar.