CVJM Oberwiehl CVJM Oberwiehl
mA will an die positiven Dinge anknüpfen

    mA will an die positiven Dinge anknüpfen

    (von Bastian Schneider)
    Am Sonntag empfängt die A1 den Bergischen HC II

    CVJM-Oberwiehl mA - Bergischer HC II mA

    Sonntag, den 15.11.2015 ( 17.00 Anpfiff )

     

    Es fehlen: Jan Arenz ( Schulter), Yannik Borlinghaus ( Schulter )

     

    Einsatz fraglich: Julian Klein (Grippe), Simon Schanz ( Kahnbein ),

     

    Nachdem man auch das dritte Spiel in Folge verlor, müssen sich die Oberwiehler erst einmal mit Platz zehn zufrieden geben. So langsam verabschiedet man sich immer mehr von den vorderen Plätze, sodass es auf Platz fünf schon sechs Punkte Rückstand sind. Auch wenn man gegen Neuss und die Bergischen Panther verlor, eins bleibt festzuhalten:

    Wir können mithalten und das nicht nur eine Halbzeit - Nein 50 Minuten, aber leider noch keine 60 Minuten und deswegen stehen wir in dieser ausgeglichen Nordrheinliga vorrübergehend zurecht weit unten.

     

    Gegen die Bundesligareserve, Bergischer HC II, die am Wochenende recht deutlich Siebengebirge geschlagen haben und auf Platz 7 stehen, erwartet uns ein Gegner, der nicht so einfach einzuschätzen ist. Verständlich betrachtet man die Ergebnis Schwankungen, dennoch stehen Sie völlig zurecht auf Platz 7 denn wie heißt es so schön: Die Tabelle lügt nicht.

    Im Oberwiehlerlager war man mit den letzten beiden Auftritten zufrieden, auch wenn nichts zählbares rausgekommen ist. Die Mannschaft müsse weiter dazu lernen und hoffentlich können Sie dann auch schon im Laufe der Saison zeigen, dass sie was dazu gelernt haben. Denn gegen den BHC II erwarten das Trainergespann Koch/Schneider einfach wieder, dass die Jungs zusammen spielen, die richtige Einstellung zeigen und die Fehler aus den beiden Spielen davor weiter versuchen abzustellen. Wichtig sei, das gelernte aus den Spielen mitzunehmen, dann käme auch der Erfolg wieder" .

    "Die Doppelbelastung einiger Spieler, darf keine Ausrede sein, dadurch werden die Anderen einfach nur noch mehr gefordert! Das Wichtigste ist, Leidenschaft, Spaß und Wille zu zeigen, dann ist mit Sicherheit auch gegen den BHC etwas drin!", freuen sich die Trainer auf das Sonntagsspiel!