CVJM Oberwiehl CVJM Oberwiehl
Ohne Druck gegen den Tabellenzweiten

    Ohne Druck gegen den Tabellenzweiten

    (von Bastian Schneider)
    Gegen den Neusser HV will das Trainergespann Fortschritte sehen - Zwei Punkte liegen aber wohl außerhalb der Reichweite.

    CVJM-Oberwiehl mA - Neusser HV mA

    Sonntag, den 01.11.2015 ( 17.00 Anpfiff )

     

    Es fehlen: Jan Arenz ( Schulter), Johannes Schneevoght ( Rücken ), Simon Schanz ( Kahnbeinbruch ), Yannik Borlinghaus ( Schulter )

    Henrik Berndt ( privat Verhindert )

     

    Einsatz fraglich: Julian Klein ( Grippe ), Jan-Phillip Straesser ( Rücken )

     

    Mit einer am Ende deutlichen 30-23 (16-11) Niederlage in Bonn, trat die Oberwiehler A-Jugend letzten Samstag die Heimreise an.

    Mal wieder konnte man das Spiel bis zur 45 Minute offen gestalten um dann völlig den Faden zu verlieren und den Gegner

    förmlich einzuladen Tore zu erzielen. Denn eins könnte man auch nach dem 7 Spieltag feststellen, man kann mit der nötigen Einstellung gegen sehr viele Teams in der Nordrheinliga mithalten.

    Am Sonntag, " Allerheiligen", kommt der zweitplatzierte aus Neuss in die "Weltmeisterhalle" zu Wiehl ( 17.00 Anpfiff ). Dank Neuss durfte Oberwiehl überhaupt in der NRL starten, da die Neusser vom HVN überhaupt nicht beachtet worden sind, da Sie die Qualifikation zur Bundesliga mitbestritten hatten. Die Mannschaft verlor zwar viele Spiele gegen Bundesligsten, jedoch zeigte die Mannschaft das Sie in der Lage ist mitzuhalten. Mit 12:2 Punkten stehen Sie völlig zurecht sehr weit oben in der Tabelle und gelten mit Rheinbach zu den Meisterschaftsfavoriten.

    In Oberwiehl kommt es an diesem Wochenende nicht aufs Ergebnis an, sondern es geht einzig darum den nächsten Fortschritt der Mannschaft zu sehen und da ist jeder einzelne Spieler gefordert.  " Wir wollen die technischen Fehler minieren, sodass wir nicht mehr so viele Tempogegenstöße kassieren. Zudem möchten wir endlich mal nicht den Faden verlieren und das Spiel 60 Minuten konzentriert zu Ende spielen" so das Trainergespann Koch/Schneider.