CVJM Oberwiehl CVJM Oberwiehl
Stadt Wiehl unterstützt den Jugendheimumbau mit 100.000,-- €

    Stadt Wiehl unterstützt den Jugendheimumbau mit 100.000,-- €

    (von Holger Schmidt)
    Es geht voran auf der Baustelle "Am Pützberg"! Bürgermeister Stücker kam zur Grundsteinlegung!

     

     

    Die Abrissarbeiten sind in den Monaten Mai bis Juni mit großer Eigeninitiative  in kleinen Arbeitsteam erledigt worden. Das Anschlussnetz der Versorgungsleitungen wurde mit umfangreichen Tiefbauarbeiten durch eine Fachfirma neu geregelt.

     

    Da freut sich der Vorstand des Vereins umso mehr, wenn aus dem Rathaus großzügige finanzielle Unterstützung zugesagt wird.

     

    20200805-CVJM-Grundsteinlegung Bürgermeister

    Foto: Joachim Gies

     

    Der Rathauschef kam am vergangen Mittwoch höchstpersönlich auf die Baustelle, um einen Zuschuss von 100.000,-- € mit besten Wünschen von Rat und Verwaltung zu übergeben und kommt damit rechtzeitig zum Setzen des Grundsteins des Gebäudes und dem Beginn der Hochbauarbeiten. 50.000,-- € sind für 2020 und 50.000,-- € sind für 2021 zugesagt.

     

    "Das ist ein großartiges Projekt und ein tolles Gemeinschaftswerk. Schon in den Vorarbeiten für die Formulierung der Förderanträge habe sehr viel Herzblut gesteckt, was alle überzeugt hat", lobte Ulrich Stücker das präsentierte vielfältige zukünftige Nutzerkonzept des Vereins.

     

    Der Vorstand des Vereins freut sich riesig über den großen einvernehmlichen Zuspruch aus allen Parteien des Wiehler Stadtrates. Das zeigt, dass das Gesamtkonzept schlüssig ist und damit auf eine breite Zustimmung stößt.

     

    Mit den zusätzlichen Spenden aus der Bausteinaktion und unserer Man-Power in Form von Eigenleistungen stehen für den Umbau des Jugendheim jetzt ca. 500.000,-- € zur Verfügung.

     

    Um den mit 540.000,-- € kalkulierten Umbau finanzieren zu können fehlen also jetzt noch rund 40.000,-- €.

    Wir sind da aber sehr zuversichtlich, dass wir diese Finanzierungslücke in den nächsten Monaten noch schließen können und hoffen dabei weiterhin auf eure große Unterstützung für dieses Gemeinschaftsprojekt.

     

    Danke, und viele Grüße von

    Holger Schmidt

    i.A. Vorstand